Menu Content/Inhalt

VERKA geht mit VAMOS.6-Rente und ZMV in Produktion

Ende Dezember 2010 hat die VERKA Kirchliche Pensionskasse VVaG die Renten an ihre Rentner das erste Mal mit VAMOS.6-Rente ausgezahlt und im Januar die ersten Meldungen gemäß Zahlstellenmeldeverfahren (ZMV) an die Krankenkassen versandt, gleiches gilt für die Lohnsteuer im Elster-Verfahren. Damit hat das im Juni 2010 gestartete Projekt die engen terminlichen Zielvorgaben punktgenau erfüllt.

Nachdem sich die VERKA für VAMOS-6-Rente entschieden hatte - u.a. weil VAMOS.6-RBM (Rentenbezugsmitteilung) bereits seit einem Jahr dort erfolgreich im Einsatz ist - wurden die in einem Workshop definierten funktionalen Anforderungen und die Schnittstellen insbesondere zum Bestandssystem COR life und dem Partner-System umgesetzt. Nach Aussagen der Projektleiterinnen Frau Christensen und Frau Merten haben zur Einhaltung des ambitionierten Zeitplans entscheidend auch die engagierte und konstruktive Zusammenarbeit mit den ProFontis Mitarbeitern und die schnellen Reaktionszeiten beigetragen.

Obwohl das Projekt an zwei Standorten stattfand, Einführung und Test bei der VERKA in Berlin, Entwicklung bei ProFontis in Hamburg, konnten die Reisekosten auf ein Minimum reduziert werden, da im Projekt ganz überwiegend über E-Mail und Telefon-Konferenzen kommuniziert wurde.

Dies setzte sowohl bei der Projektleitung als auch bei allen Beteiligten ein gut abgestimmtes Vorgehen und gegenseitiges Vertrauen auf beiden Seiten voraus, was in diesem Projekt in hohem Maße gegeben war.

 

Projektleiterinnen Tanja Christensen / Julia Merten:

Angesichts der komplexen Anforderungen und des engen Zeitplanes sind wir mit dem Projektergebnis zum Ende des Jahres sehr zufrieden. ProFontis hat auch für weitere Projekte unser Vertrauen.